Tipps bei Rohrverstopfung

Abfluss reinigen – Lösungen mit Hausmittel und wertvolle Tipps vom Profi

Wussten Sie, dass die meisten Installateure den Kanalreiniger für Verstopfungen beauftragen, da sie die notwendige Ausrüstung und Erfahrung nicht haben?

Anwendungs-Tipps für einfache Verstopfungen im Haushalt

Der Abfluss ist verstopft. Sie wollen Sie Geld und Zeit sparen? Daher wollen Sie den verstopften Abfluss selbst reinigen!

Abfluss verstopft? In den meisten Fällen ist der Abfluss des Waschbeckens, der Badewanne, der Dusche, der Abwasch, der Küche oder der Toilette nur gering verstopft. Die Ursache sind meist Haare, Fette, Öl oder Essensreste.

Abfluss verstopft?

Ursachen | Abflussverstopfung

Übeltäter in der Küche oder beim Waschbecken

  • Essensreste
  • Hart gewordenes Fett
  • lange Haare

Lösungsvorschläge | Abflussverstopfung

Geschickter Handwerker

  • Siphon abschrauben
  • mit einer Küchenrolle und Geschirrspüler reinigen
  • Siphon wieder anschrauben

Hausmittel

  • drei Esslöffel Backpulver und danach eine halbe Tasse Essig
  • Natron (Geruchskiller)
  • Salz, Soda
  • Gebissreiniger
  • alte Zahnbürste (Haarsträhnen aus dem Abfluss herausholen)

Werkzeuge vom Baumarkt

  • Rohrreinigungsspirale
  • Drahtbürste in Rundform
  • Saugglocke
  • Rohrreiniger (schädlich für die Umwelt)

Toilette verstopft?

Ursachen | WC-Verstopfung

Übeltäter in der Toilette

  • Essensreste
  • Hart gewordenes Fett
  • Toilette wird als Mülleimer benutzt (zuviel Papier, fremde Gegenstände, Tampons, Katzenstreu, Feuchttücher, Küchenpapier)

Lösungsvorschläge | WC-Verstopfung

Hausmittel

  • heißes Wasser
  • drei Esslöffel Backpulver und danach eine halbe Tasse Essig
  • Natron (Geruchskiller)
  • Salz, Soda
  • Gebissreinger

Hilfsmittel

  • lange Gummihandschuhe und bitte mutig sein
  • langer Müllsack als verlängerten Handschuh verwenden, Gegenstücke halten, Müllsack quasi ausziehen, Hand auslassen und Müll entsorgen
  • Toilettenbürste
  • PET-Flasche (Wirkung eher gering)

Werkzeuge vom Baumarkt

  • Bei verstopften Toiletten führt die Anwendung einer Saugglocke meistens zu einer guten Lösung.
  • Rohrreinigungsspirale
  • Turbo Stampfer

Chemie

  • Rohrreiniger (schädlich für die Umwelt)

Bad oder Dusche verstopft?

Ursachen | Duschenverstopfung

Übeltäter in der Dusche/Badewanne

  • lange Haare
  • Kalkablagerungen

Lösungsvorschläge | Duschenverstopfung

Hausmittel

  • heißes Wasser
  • drei Esslöffel Backpulver und danach eine halbe Tasse Essig
  • Natron (Geruchskiller)
  • Salz, Soda
  • Gebissreiniger

Werkzeuge vom Baumarkt

  • die Anwendung einer Saugglocke führt auch hier meistens zu einer Lösung
  • Rohrreinigungsspirale
  • lange Rohrbürste
  • Turbo Stampfer

Chemie

  • Rohrreiniger (schädlich für die Umwelt)

Vorbeugung

  • Auffangsieb verwenden und immer leeren
  • gegen Kalk Essigreiniger verwenden

Für den Kanal tabu!

Werfen Sie bitte keine festen Abfallstoffe in die Toilette, vor allem nicht Strümpfe, Putztücher, Watte, Feuchttücher, Zigaretten, Ohrstäbchen, Pflaster und sonstige Hygieneartikel (Windeln, Binden, Slipeinlagen). Weiters sind Kondome, Katzenstreu, Sand oder Grillkohle eine echte Herausforderung für den Kanalreiniger. Sie verursachen hohe Kosten für den Wohnungs- oder Hausbewohner.

Keine Fette: Während die Kläranlage normale Fettreste (etwa aus Geschirrspüler- Abwasser) bewältigen kann, führen in den Kanal geschüttetes Frittierfett, Altöl, Speiseöl oder Schmieröl in den Rohren zu Ablagerungen und Verstopfungen. Sie verunreinigen das Wasser oft langfristig und können die Funktion der Kläranlage beeinträchtigen. Deshalb gehören sie in Altspeiseölbehälter und sind in einem Problemstoffsammelzentrum abzugeben.

Schütten Sie bitte keine Chemikalien, Farben, Lösungsmittel oder Medikamente ins Abwasser. Diese Stoffe sind als Sondermüll in einem Problemstoffsammelzentrum abzugeben.

Auch Lebensmittel, Speisereste und Bio-Abfall, wie Salat- und Obstreste, gehören definitiv nicht ins Klo, sondern in den Rest- bzw. Bio-Müll. Erstens führen sie zu Verstopfungen in der Kanalisation. Zweitens wird so die Rattenmenge an Ihrem Wohnobjekte erhöht. Ratten sind Virusträger und extrem gefährlich für den Menschen.

Bauschutt, Zement oder Mörtelreste beschädigen Pumpwerke, verstopfen und „verbetonieren“ die Kanalrohre.