Professionelle Schimmelbekämpfung | Schimmelentfernung

Vermeiden Sie Schimmel-Befall | Schimmel macht krank! | Stoppen Sie die gefährlichen Sporen!

Schimmel Schimmelbefall Schimmelpilze Schimmelsanierung Allessauber

Schimmel Befall effizient & nachhaltig bekämpfen & desinfizieren | Notdienst

Damit Sie wieder befreit durchatmen können! Professionelle Schimmelentfernung durch Meisterbetrieb!

Lassen Sie der Feuchtigkeit in Ihrer Wohnung keine Chance!

Bauliche Mängel, Wassereintritt von außen, Rohrleitungsschäden, kaputte Fliesen im Bad, unzureichendes Heizen und falsches Lüften sind die Hauptgründe für einen Schimmelbefall im Haus. Verfärbungen an den Wänden und unangenehmer Schimmelgeruch wird sofort wahrgenommen. Schimmel oder Schimmelsporen können gesundheitliche Risiken für die Bewohner werden. Vermeiden Sie Kopfschmerzen, Reizungen, Allergien, etc. und handeln sie sofort. Ihre Gesundheit ist das Wichtigste. Schützen Sie die Kinder, Säuglinge oder immungeschwächte Personen von Schimmel oder Schimmelsporen. Eine kosmetische Entfernung mittels „Schimmelentferner“ ist leider nicht genug. Die Ursache sollte immer zuerst herausgefunden werden und danach gehört eine fachgerechte Sanierung.

Schimmelbekämpfung | Fachgerecht Schimmel entfernen | WKO zertifizierte Firma

Schimmelentfernung Schimmel entfernen Allessauber
Schimmelsanierung Schimmel entfernen Schimmelsporen Fenster Wand sanieren Allessauber
Schimmel entfernen Schimmelsporen Hauswand Fenster Sanierung Allessauber
Schimmel entfernen Schimmelsporen Wand Fenster Allessauber

Schimmel, Schwamm oder Ausblühungen

Professionell Schimmel bekämpfen

Oft sieht man Verfärbungen an den Wänden oder an der Zimmerdecke. Ist es Schimmel, Ausblühungen oder gar ein gefürchteter Schwamm?

In den Wohnräumen findet man oft schwarzen, grünen, weißen, roten oder gelben Schimmel vor. Ist der Schimmel für Menschen gefährlich oder gesundheitsschädlich?

Ausblühungen durch gelöste Salze ist für Menschen nicht gesundheitsschädlich und beeinträchtigen die Statik der Gebäude nicht. Wir können sie im Innen- und Außenbereich entfernen.

Schimmelpilze sind aber gesundheitsschädlich und generell eine Belastung für die Atemwege. Schimmel stellt ein erhöhtes Risiko für Allergiker, Menschen mit Atemwegserkrankungen oder für Mitmenschen mit Immunschwäche dar.

Hausschwamm (zerstörischer Pilz) ist schädlich für die Haussubstanz und kann extremst schädlich für das Haus sein.

Wirkungen von Schimmelpilzsporen in Innenräumen auf die Gesundheit des Menschen

  • Schimmelpilze können allergische Reaktionen auslösen.
  • Reizende und toxische Wirkungen von Schimmelpilzen wurden nachgewiesen.
    • Endotoxine (Bestandteile der Zellwand von gramnegativen Bakterien)
    • 1,3-ß-D-Glucan (Bestandteil der Zellwand von Pilzen)
    • Mykotoxine (Stoffwechselprodukte von Schimmelpilzen)
    • MVOC (aus dem Englischen: Microbial Volatile Organic Compounds)
    • Pathogen-assoziierte molekulare Muster (PAMP = Pathogen Associated Molecular Patterns)
  • Schimmelpilzinfektionen (Schimmelpilz-Mykosen) bzw. Aktinobakterien können bei stark immungeschwächten Patienten vorkommen.

Schimmel | Schimmelpilz | Sporen

Fachgerecht Schimmel entfernen vom zertifiziertem Meisterbetreib

Der Schimmelpilz auch Schimmel (englisch: mould) genannt, ist ein Sammelbegriff für Mikroorganismen. Es gibt über 250.000 Schimmelpilzarten. Viele davon sind gar nicht bekannt noch erforscht (ca. 50%). Etwa 300 der bekannten Schimmelpilze haben Gifte (Mykotoxine). Der Schimmel bildet Pilzfäden (Myzel) und Sporen. Die Sporen halten sich überall auch in der Luft auf.

Wie und wo entsteht Schimmel?

  • Der Schimmel entsteht meistens dort, wo feuchte Luft an kalten Oberflächen niederschlägt.
  • Besonders durch das falsche, unzureichende Lüften, sparsames Heizen oder bauliche Mängel entsteht Schimmel meist zuerst an der Decke bzw. Raumecken
  • Folgende vier Bedingungen benötigt der Schimmel: Feuchtigkeit, Sauerstoff, Wärme und ein Nährboden
  • Unter optimalen Verhältnissen kann der Schimmel schon nach acht Stunden entstehen, den man zuerst nicht sieht.
  • Sie treten dann an einigen Stellen (Flecken), meist kreisrund, auf und breiten sich anschließend zu einem Pilzteppich aus.

Symptome und Krankheit durch Schimmel / Schimmelsporen: Gesundheitsgefahren!

  • die Schimmelsporen können mittelfristig oder langfristig allergische Reaktionen (Mykoallergosen) auslösen
  • Atemwegsbeschwerden, Atemnot, Husten, Niesreiz, Schnupfen, verstopfte Nase
  • Hautausschläge
  • teilweise Übelkeit, Bauchschmerzen
  • Migräne
  • Augenrötungen, brennende Augen, Juckreiz, Rötungen, Tränen, Ekzeme
  • Erschöpfungszustände, Müdigkeit
  • Konzentrationsprobleme
  • Infektionserkrankungen

Ist der Schimmelpilz gefährlich?

  • Der Schimmelpilz (schwarz, gelb) gibt beim Stoffwechsel Gift ab und kann besonders gesundheitsgefährend sein.
  • Der Schimmel ist generell für Allergiker und für Menschen mit geschwächtem Immunsystem eine Gefahr!

Ursache für den Schimmelbefall

Nahrung für Schimmelpilz:

  • Reinigen Sie die Wohnung stets regelmäßig.
  • Staub, Lurch, Haare, Holz, Papier, Pappe, Tapeten, etc. dienst als Nährstoff.
  • Feuchtigkeit oder Wassertropfen sollten sofort weggewischt werden.
Schimmelpilzsporen Schimmel Feuchtigkeit Temperatur Nährstoffe Wände

Schwarz Schimmel entfernen Wien Schimmbelbefall Wand Decke Schimmelsanierung
Schimmelbefall Wand Schimmel entfernen Wien Schimmelentfernung Schimmelsanierung
Schimmelbefall Schimmelsanierung Schimmel entfernen Wien Niederösterreich Burgenland
Schimmelbefall Leder Möbel Schimmel entfernen Wien Schimmelsanierung
Schimmel Befall Aussenwand Möbel Kasten Regal Schimmelbekämpfung Wien NÖ Burgenland
Schimmel Befall Leder Schuhe Schimmelbekämpfung Wien NÖ Burgenland
Schimmel Befall Leder Schuhe Damen Schimmelbekämpfung Wien NÖ Burgenland
Schimmel Befall Leder Tasche Schimmelbekämpfung Wien NÖ Burgenland

Schimmelarten

Welche Arten von Schimmel gibt es? Welcher ist gefährlich?

Schimmelarten Schwarz entfernen Schimmel Gelb Grün Rot Weiß gefährlich

Verschiedene Arten von Schimmelpilzen

Viele Schimmelpilze in der Natur sind nicht gefährlich. Manche Schimmelpilze sind in der Nahrungsindustrie erwünscht, wie Edelschimmel auf bestimmten Käsesorten. Andere Schimmelpilzarten können leider schwere Probleme hervorrufen. Besonders Schimmelpilzarten in den Innenräumen von Wohnungen haben teilweise eine nicht zu unterschätzende Gefahr für die lebenden Menschen. Wenn die Konzentration der Schimmelpilzsporen im Wohnraum überschreitet, kann Pilzbefall zu gesundheitlichen Problemen führen. Es ist egal welche Farbe die Schimmel haben. Alle Schimmelsporen schaden generell die Gesundheit auf Dauer.

Der schwarze Schimmel

Der schwarze Schimmel kommt am häufigsten in den Wohnräumen vor und ist auch die gefährlichste Art. Er kann sich aus verschiedenen Schimmelarten bilden. Durch günstige Bedingungen, wie Feuchtigkeit, Wärme, Sauerstoff und vorhandene Nähroberfläche kann der schwarze Schimmel schnell ausbreiten.

Die gefährlichen Sporen des Schimmels kommen durch die Atemluft und durch die Hautberührung in den Körper des Menschen hinein. Die Sporen des Schwarzschimmels (Mykotoxine) ist ein gefährliches Schimmelgift, welches viele Krankheiten bei Menschen auslösen kann.

Daher ist eine zeitnahe Schimmelentfernung der betreffenden Stellen im Zimmer und der Raumluft zuerst notwendig. Danach ist die Ursachenfindung für den Schimmel wichtig um einen erneuten Schimmelbefall zu vermeiden. Ein Grund für ein Neubefall ist, dass die Sporen in der Raumluft nicht restlos beseitigt worden sind.

Der weiße Schimmel

Der weiße Schimmel wird aufgrund seiner Farbe oft nicht erkannt und kann ungehindert ausbreiten. Er verfärbt sich erst nach einer Weile von weiß auf grau. Der weiße Schimmel wird oft mit Ausblühungen auf Putz, Fassade, Beton und Ziegel verwechselt. Er kommt oft an Deckenecken, Fußbodenecken, hinter den Möblen, in Keller, meist in kalten, unbeheizten und feuchten Räumen vor. Wenn Sie in einem eher feuchtkaltenen Raum einen modrigen Geruch, Insekten (wie Silberfische, Schaben, Kakerlaken) vorfinden, ist die Wahrscheinlichkeit vorhanden, dass der weiße Schimmel ausbreitet.

Nebenwirkung vom weißen Schimmel:

  • Reizung der Schleimhäute
  • Nasennebenhöhlenentzündung
  • Erkältung
  • Hautreizungen
  • Halskratzen
  • Husten
  • chronischer Bronchitis
  • Gelenksschmerzen
Der grüne Schimmel

Der grüne Schimmel kommt am häufigsten auf feuchte Wände und Decken vor und ist Materialzersetzend. Die Sporen können sich in der ganzen Wohnung ausbreiten. Oft findet man den grünen Schimmel in den Feuchträumen, Fugen, schlecht belüftete Räume, unter dem Fußbodenbelag oder hinter der Wandverkleidung. Das Gift des grünen Schimmels ist weniger gefährlicher als z. B. vom schwarzen Schimmel, aber stark genug um Allergien, Asthma, Kopfschmerzen, etc. auszulösen. Die Sporen können die Lunge befallen und sie nachhaltig schädigen.

Der rote Schimmel

Der rote Schimmel benötigt neben Feuchtigkeit, optimale Temperatur, Sauerstoff zusätzlich eine große Menge Zellulose. Diese findet er vor allem auf Papiertapeten.

Nebenwirkung:

  • Asthma bronchiale

Der gelbe Schimmel

Der gelbe Schimmel ist weniger auffällig. Seine Farben sind nicht nur gelb, sondern Ocker bis Braun. Er gibt bei seinem Stoffwechsel Gift ab und ist wie der schwarze Schimmel besonders gesundheitsgefährdend.

Tipps zum Lüften | Maßnahmen gegen Schimmel

Die relative Luftfeuchtigkeit

Vier Personen im Haushalt können täglich ca. zehn Liter Feuchtigkeit erzeugen. Durch Duschen, Kochen, Wäschewaschen, Schwitzen und Ausatmen können diese Feuchtigkeit an den kalten Wänden oder Decken kondensieren. Diese gehören gründlich weggelüftet. Ansonsten können Schimmelbildung entstehen. Kontrollen Sie mit einem Hygrometer die Luftfeuchtigkeit. Die relative Luftfeuchtigkeit sollte über 30% und unter 60% liegen. Die trockene und kalte Luft im Winter lässt die Feuchtigkeit im Raum schneller austauschen. Im Sommer sollten Sie eher in der Früh oder Nacht mehr lüften.

Feuchteabgabe in Wohnungen Haushalte 10 Liter Wasser 4 Personen pro Tag Schimmel

Weitere Regeln:

  • Stellen Sie die Möbel eher nicht an die Außenwände.
  • Sollten die Außenwände nicht gedämmt sein, stellen Sie keine Möbel dorthin.
  • Falls Sie Möbel an die Außenwände hinstellen wollen, dann halte Sie zumindest 10 cm Abstand.
  • Verwenden Sie keine Tapeten in gefährdeten Räumen. Papier, Pappe, Tapeten, Tapetenkleister, etc. sind Nährböden für den Schimmel.
  • Verwenden Sie keine Dispersionsfarbe in gefährdeten Räumen.
  • Benutzen Sie Mineralfarbe oder Kalkfarbe in den Räumen. Sparen Sie niemals bei Material.
  • Bei Vorhandensein von Wärmebrücken bzw. Kältebrücken muss diese zeitnah behoben werden.
  • Beheizen Sie die Räume gleichmäßig. Das spart Geld. Zu starkes Auskühlen der Wände oder sporadisches Heizen fördert den  Schimmelbefall und kostet mehr Heizkosten.
  • Bedenken Sie, dass Temperaturunterschiede über 4 °C zwischen den Räumen vermieden werden soll. Alle Räume sollen beheizt werden. Vermeiden Sie das Mitheizen der kühleren Räume. Das kostet mehr Geld. Vermeiden Sie, dass die Feuchtigkeit aus der wärmeren Räumen an den kühleren Raum-Wänden kondensieren kann. Kondenswasser kann Schimmelbefall hervorrufen!
  • Bei längerer Abwesenheit sollte die Wohnung niemals unter 16 °C – 18 °C haben. Ansonsten ist das Risiko groß, dass es zur Kondensation von Feuchtigkeit an den Wänden kommt.

Richtige Raumtemperatur

Das „gesunde“ Wohnklima sollte im Wohnraum zwischen 18 °C und 22 °C liegen.

  • Wohnzimmer 18 °C – 21 °C
  • Kinderzimmer 20 °C – 22 °C
  • Küche, Schlafzimmer 18 °C – 20 °C
  • Badezimmer 21 °C – 23 °C

Die relative Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 45% und 55% sein. Die relative Luftfeuchtigkeit hängt von der Raumtemperatur und der Außentemperatur ab.

Mit der Absenkung der Raumtemperatur um 1 °C können etwas die Heizkosten durchschnittlich um 6% senken! Andererseits seigt die Schimmelgefahr bei zu starker Auskühlung der Raumtemperatur! Mit individuell programmierbaren Thermostatventilen lassen sich ebenfalls 10% – 15% Heizkosten sparen.

Die Schimmelpilze wachsen am besten ab einer Luftfeuchtigkeit von 80% und einer Temperatur von über 20 °C. Unter optimalen Bedingungen können die Schimmelpilze nach 8 Stunden (nicht sichtbar) entstehen.

Je nach Raumnutzung und Feuchtigkeit empfehlen wir eine großflächige und stoßweise Lüftung. Die Lüftung sollte 3 bis 5 mal erfolgen.

Je nach Gegebenheit (Sommer, Winter, Regen, Schnee, Tag, Nacht) sollte die Dauer der Lüftung unterschiedlich sein.

Im Sommer sollte die Lüftung eher nachts oder früh erfolgen, wenn die Außenluftfeuchtigkeit geringer als im Raum ist. Die Außenluftfeuchtigkeit am Tag ist durch den Dunst höher als in der Nacht. Die Kippstellung der Fenster ist oft nicht zielführend. Wir empfehlen stets eine Stoßlüftung.

Im Winter sollten die Türen in nicht beheizten Räumen verschlossen bleiben. Die warme und feuchte Luft sollte nicht an den kalten Wänden kondensieren.

Weitere Maßnahmen:

  • Halten Sie beim Kochen die Tür stets verschlossen.
  • Halten Sie beim Duschen oder Baden die Tür stets verschlossen.
  • Nach dem Duschen oder Baden empfehlen wir den Raum zu lüften.
  • Trocknen Sie die Wäsche nicht in der Wohnung.
  • Nach der Trocknung der Wäsche mittels Kondenstrockner empfehlen wir den Raum sofort zu lüften.
  • Nach der Benutzung des Dampfbügeleisens empfehlen wir den Raum ebenfalls sofort zu lüften.
  • Stellen Sie die Möbeln nicht zu dicht zur Wand. Eine Luftzirkulation sollte gegeben sein.
  • Stellen Sie die Möbeln nicht zur Außenwand.
  • Die Raumbelüftung sollte nicht nur gereinigt sondern auch desinfiziert werden.

Schimmel im Bad vermeiden

Tipps mit Hausverstand

Schimmel im Bad ist optisch schön und gesundheitlich nicht gut. Oft sind die Fliesenfugen, Fenster, Wand, Decke verschimmelt oder das Silikon ist befleckt mit schwarzen Schimmel. Wie Sie den schwarzen Schimmel im Bad vermeiden können, erfahren Sie hier.

7 Regeln um Schimmelbefall im Bad zu vermieden:

  1. Bitte ausreichend richtig lüften! Mehrmals am Tag fünf bis zehn Minuten Stoßlüften anstatt Dauer-Kipplüften! Bzw. Abluftventilator länger einschalten.
  2. Nach dem Duschen die Duschtür weit öffnen.
  3. Nasse Stellen (Fliesenboden, Badewanne, Armatur, etc.), besonders Fugen stets und sofort trockenwischen und organisches Material (Hautschuppen, Haare, Staub, Lurch, etc.) entfernen.
  4. Nässe an der Duschwand mit einem Wasserabzieher entfernen.
  5. Die Fliesenfugen sollten immer wieder alkalisch und sauer grundgereinigt werden. Die Fliegenfugenmasse ist meist nicht wasserdicht. Eine Imprägnierung kann teilweise helfen.
  6.  Höhere Temperatur im Bad einstellen, z.B. konstant 2 Grad mehr als in den anderen Räumen. Durch den großen Temperaturunterschied zwischen Duschwasser und Wand kommt mehr Wasserdampf bzw. mehr Feuchtigkeit in die Luft.
  7. Nasse Textilien nicht im Bad trocknen bzw. zum Trocken aufhängen

Schimmel in der Wohnung vermeiden

Richtig lüften und heizen im Winter ist keine Wissenschaft. Falsches Heizverhalten erhöht die Heizkosten und Schimmelbildung!

Um Kosten zu senken sollte man richtig heizen. Um Schimmelbefall zu vermeiden sollte man auch richtig lüften.

8 Regeln um Schimmelbefall in der Wohnung zu vermieden:

  1. Bitte ausreichend richtig und regelmäßig lüften! 3 bis 5 Mal täglich 5 bis 10 Minuten Stoßlüften, Querlüften oder Durchzugslüften. Ein zu langes Lüften ist Schimmelfördernd.
  2. Richtiges und regelmäßiges Lüften im Bad und in der Küche notwendig, da diese Räume die Feuchtesten im Haus oder in der Wohnung sind.
  3. Bitte dann eher dann lüften, wenn die Außen-Luftfeuchtigkeit niedriger ist als im Raum: Im Sommer besser nachts als am Tag (Dunst!); besser wenn es draußen nicht regnet! etc.
  4. Bitte an die Außenwände keine Möbeln aufstellen, auch keine Bilder, etc. (Ausnahme: die Dämmung ist sehr gut). Mindestabstand 10 cm.
  5. Bitte genügend Abstand zwischen Möbel und Wand einhalten, damit die Warum-Luftzirkulation gegeben ist.
  6. Kondenswasser am Fenster stets abwischen und der Ursache nachgehen bzw. prüfen, ob nicht zu viele Pflanzen, Aquarium, etc. im Raum ist
  7. Richtige Raumtemperatur einstellen (Wohnbereich über 20 °C, etc.); Raumtemperaturunterschied von über 5 °C fördert Schimmelpilzbildung
  8. Nasse Wäsche niemals in der Wohnung trocknen

Lüftung Kipplüftung Stosslüftung Querlüftung Durchzuglüftung Schimmel Luftfeuchtigkeit richtig lüften heizen

Kipplüftung | Kipplüften | Stoßlüftung | Stoßlüften | Querlüftung | Querlüften

Kipplüftung als Dauerzustand ist zu unterbinden!

Nicht nur ein falsches Heizverhalten (zu niedrige Temperatur) kostet mehr Geld und eventuell höheres Risiko eines Schimmelbefalls sondern auch durch falsches Lüften wie gekippte Fenster. Durch die Kipplüftung als Dauerzustand wird nicht nur die warme Luft durch die Fenster hinaus geheizt, sondern kühlt die Wände und die Gefahr von Schimmelbildung wird leider erhöht.

Reinigung & Sanierungsmaßnahmen bei Schimmelbefall | Tipps mit Hausverstand

Pilzbefall | Schimmel entfernen bevor es zu spät ist | Stoppen Sie den Schimmelbefall | Schimmelbekämpfung

Bei geringeren und nur oberflächlichen Schimmelbefall kann der Betroffene meist ohne Bedenken den Schimmel entfernen, nur wenn dieser keine  Allergien auf Schimmel, Schimmelpilze oder Schimmelpilzsporen hat. Personen die unter Erkrankung des Immunsystem leiden, ist ein Schimmelkontakt zu vermeiden.

Bitte beachten Sie, dass ein feuchtes Reinigen immer dem trockenen Saugen bevor zuziehen ist. Ist ein Staubsaugen notwendig, sollten Sie stets darauf achten, dass die Geräte nur mit Zusatzfilter, wie HEPA-Filter benützt wird. Ansonsten wird der Staub bzw. die Pilzsporen aufgewirbelt und im Raum verteilt.

Schimmelentfernung auf glatter Oberfläche:

  • Der Schimmel auf glatter Oberfläche, wie Fliesen, Glas, Keramik, Metall, kann z.B. mit Alkoholreiniger abgewischt werden.
  • Bitte vermeiden Sie eine unkontrollierte Verteilung oder ein Verschmieren des kontaminierten Staubs.
  • Silikonfugen, die von Schimmel befallen sind, sollten rasch erneuert werden, da sie meist nicht mehr zu reinigen sind. Hierbei sollten Sie stets ein spezielles Sanitärsilikon benützen.

Schimmelentfernung auf poröser Oberfläche:

  • Der Schimmel auf poröser Oberfläche, wie verputzte oder gemalte Decke bzw. Wände sollten mit Alkoholreiniger mit sehr hohen Alkoholanteil und mit einem Mikrofasertuch abgewischt werden. Bitte auch hier auf unkontrollierte Verteilung achten!
  • Bei sehr dichten Schimmelbefall sollten Sie mit einem HEPA-Filter Staubsauger vorab absaugen. Den Staubbeutel sollten Sie gleich luftdicht verpackt entsorgen.
  • Bei Reinigung mit Alkohol sollten Sie stets beachten, dass der Raum immer gut durchgelüftet ist, da ein Brand- und Explosionsgefahr herrschen kann.

Schimmelentfernung auf Möbeln:

  • Mit Schimmel kontaminierte Möbelstücke, wie Schrankrückwand, sollten Sie mit Alkoholreiniger und Mikrofasertuch reinigen.
  • Ist der Schimmel schon in das Material eingedrungen, dann ist die befallene Stelle auszutauschen oder das ganze Möbelstück zu entsorgen.
  • Die befallenen Stücke sollten stets mit einer Folie abdeckt entsorgt werden, da sonst die Schimmelpilzsporen während des Transports im Raum verteilt werden kann.
  • Massives Holz kann fast immer gereinigt werden, da der Schimmelbefall meist nur an der Oberfläche ist.

Schimmelentfernung auf Polstern und Polstermöbeln:

  • Vorab ist es zu unterscheiden, ob der Schimmel nur oberflächlich mit Schimmelsporen verunreinigt ist oder auf dem Material wächst.
  • Die befallenen Polstermöbel sind leider nur schwer zu reinigen, da der Schimmel tief in die Polster eingedrungen ist. Eine Reinigung ist oft nicht möglich. Im Zweifelsfall empfehlen wir eine Entsorgung.

Schimmelentfernung auf Tapeten:

  • Die Tapeten, die mit Schimmel befallen ist, sollte nebelfeucht bis leicht feucht abgewischt werden.

Schimmelentfernung auf Textilien:

  • Leicht befallene Textilien, wie Kleidungsstücke, Decken, Vorhänge, etc. sollten vorsichtig in die Waschmaschine gelegt und gewaschen werden.
  • Leider lassen sich durch Schimmelbefall verursachte Gerüche oder Flecken meist nicht entfernen.

Maßnahmen durch zertifizierte Fachfirmen bei mittleren und größeren Schimmelbefall:

Bei einem größeren Schimmelbefall ist die Schimmelentfernung ohne Schimmelsanierung nicht möglich. Der Schimmel ist zu tief in das Material eingedrungen. Die kontaminierte Fläche muss daher entfernt werden. Eine Ursachenfindung ist hier dringend notwendig.

  • Schwer zu reinigende Gegenstände sollten mit Folie verpackt abtransportiert und entsorgt werden.
  • Lebensmittel sollten sofort entsorgt werden.
  • Stark befallene Räume sollten nicht mehr betreten werden.
  • Nicht kontaminierte Räume sollten nicht mit Schimmelpilzsporen belastet werden.
  • Kontaminierte Räume sollten stärker belüftet werden.
  • Nasse Räume sollten mit Entfeuchtungsgeräte zuerst getrocknet werden.
  • Feuchter Raum bzw. feuchter Bausubstanz sollte thermisch behandelt werden.
  • Inventar von kontaminierten Räumen sollten ebenfalls abtransportiert oder entsorgt werden.
  • Desinfizierende Reinigung, Flächendesinfektion und eine Ozonbehandlung ist ebenfalls notwendig.

Mittel zu Entfernung von Schimmelpilz: Oberflächlich Schimmel entfernen

  • Alkoholreiniger
  • Chlorreiniger (Achtung gefährlich: Chlorreiniger mit Essigreiniger oder WC-Reiniger bildet das giftige Chlorgas!)
  • Essigreiniger (wichtig: nicht auf Kalk verwenden): Niemals darf eine Mischung aus Chlor und Essig verwendet werden!
  • Desinfektionsmittel
  • Ozon
  • Wasserstoffperoxid
  • Sodalösung
  • Schimmelentferner

PSA (Persönliche Schutzausrüstung) und Vorsichtsmaßnahmen bei der Schimmelentfernung:

  • Hautkontakt mit Schimmel vermeiden
  • Stets Einweg-Schutzhandschuhe benutzen
  • Schimmelpilzsporen nicht einatmen
  • Stets Einweg-Atemschutzmaske tragen
  • Stets Einweg-Schutzoverall tragen und nach dem Gebrauch entsorgen
  • Schutzbrille tragen und nach dem Gebrauch reinigen und desinfizieren

Schimmelbildung vorbeugen | Tipps & Warnungen um Schimmel zu vermeiden

Pilzbefall | Mykosen | Mykotoxikosen | Vergiftungen | Mykoallergosen | Allergien etc. verhindern

Sanierung nach Schimmelbefall

  • Um einen neuerlichen Schimmelbefall zu vermeiden, sollten Sie stets auf Material achten.
  • Wir empfehlen nur anorganisches Material zu verwenden und nicht unbedingt auf Kosten zu achten.
  • Fürs Verputzen empfehlen wir die Verwendung von Kalkputz oder Lehmputz.
  • Der Kalkputz hat einen hohen PH-Wert (über 12) und ist daher desinfizierend. Somit wird ein Schimmelpilzbefall verhindert.
  • Der Lehmputz ist PH-neutral. Er hat aber eine sehr gute Feuchtigkeitsaufnahme und Feuchtigkeitsabgabe. Für den Innenbereich ist Lehm einfach nur Ideal und besonders in den Nassräumen!
  • Für die Dämmung von Innenbereichen empfehlen wir die Verwendung von Kalziumsilikatplatten. Beim Dämmen muss der Untergrund als mineralischen Material sein. Falls nicht, müssen Sie die Dämmung vor dem Eindringen von Feuchtigkeit mit einer Dampfsperre bzw. Aufbrennsperre schützen. Die Kalziumsilikatplatten sind optimal zur Vermeidung von Schimmelbefall.
  • Vor dem Aufkleben der Dämmung sollte die Oberfläche mit Tiefengrund eingestrichen werden.
  • Der Kleber sollte ebenfalls nicht diffusionshemmend sein und kein Gips enthalten!
  • Die Decken und Wandanstriche sollten mit Kalkfarbe oder Lehmfarbe gestrichen werden.
  • Dieses diffusionsoffene Behandlung hilft schimmelfrei zu wohnen. Bitte beachten Sie stets, dass das Material atmungsaktiv verarbeitet wird.

Verwenden Sie an kritischen Wandbereiche und Deckenbereiche keine Tapeten!

  • Leider können die Tapeten Nährboden für Schimmelpilzsporen bilden.
  • Die Tapeten bestehen meistens aus organischen Stoffen. Diese wird vom Schimmelpilz ebenfalls benötigt um zu wachsen.
  • Wenn eine feuchte Wand tapeziert wird, kann dort der Kleister nie wirklich durchtrocknen. Die Tapete ist erstens falsch verklebt und zweitens kann es darunter stark schimmeln.
  • Die flüchtigen Substanzen, die die Pilzsporen absondern, können durch die Tapeten durchdringen. Die Schimmelpilze wachsen hinter der Tapete weiter ohne aufzufallen. Erst wenn es zu Krankheitssymptomen kommen, wird der Schimmelbefall hinter der Tapete zu spät entdeckt.

Ursachen der Schimmelbildung

Ein Schimmelbefall ist ein ernstes Problem. Durch Feuchtigkeit und Nahrung bildet sich der Schimmel. Ein zu spätes Erkennen des Befalls kann einerseits hohe Renovierungskosten verursachen und andererseits Gesundheitsgefährdend sein.

Der Schimmelbefall ist dort, wo die Feuchtigkeit im Haus/Wohnung ist. Der Schimmel entsteht durch die Kondensation der Luftfeuchtigkeit an kalter Wandoberfläche oder Deckenoberfläche. Die hohe Feuchtigkeit in der Luft kann durch Wasserschaden, schlechte Gebäude-Isolation, Neubaufeuchte oder durch falsches Lüftungsverhalten entstehen.

Oft wird von quasi „Experten“, Versicherungen, etc. pauschal die falsche Raumlüftung als die Ursache der Schimmelbildung ausgeredet. Wenn Sie korrekt und drei bis 5 mal am Tag lüften und trotzdem Schimmelbefall haben, kann es eine andere Ursache haben als eine falsche Lüftung. Aus unserer Erfahrung haben wir andere Ursache hier aufgelistet.

Die Hauptursache für die Schimmelbildung neben den anderen Bedingungen ist die Feuchtigkeit!

Ursache durch äußere Feuchtigkeitseintritt:

  • schadhaftes Dach
  • verstopfte oder defekte Regenrinne
  • schadhafte oder undichte Fenster
  • schadhafte oder undichte Türen
  • Setzrisse in der Mauer

Ursache durch Feuchtigkeitseintritt im Kellerbereich

  • mangelhafte Lichtschächte durch fehlende Isolierung
  • vorstopfte Grundleitung, Kanalleitung
  • defekte Abdichtungen
  • defekte Fallrohre
  • fehlender oder schadhafter Spritzwassersockel
  • defekte Drainagen bzw. Dränage
  • defekte oder fehlende Rückstausicherung
  • fehlende Abdichtungen im erdberührenden Bereich
  • Setzrisse im Fundamentbereich

Ursache durch Feuchtigkeitseintritt im Wohnbereich

  • fehlende Türschwellen
  • defekte Leitungen in den Wänden (Wasserleitung, Heizungsleitung)
  • defekete Leitungen in den Böden (Wasserleitung, Heizungsleitung)
  • kaputte Fugen zwischen den Fliesen (Küche, Bad, Dusche)
  • kaputte Silikonverfugen zwischen den Fliesen (Küche, Bad, Dusche)

Ursache für die Schimmelbildung im Raum durch Feuchteabgabe im Raum:

  • Die Innenräume werden nicht bestimmungsgemäß benutzt.
  • Die Innenräume werden nicht bestimmungsgemäß belegt.
  • Die Feuchteabgabe wird durch zu viele Pflanzen im Innenraum erhöht.
  • Die Luftfeuchtigkeit ist durch großes Aquarium erhöht.
  • Falsches Heizverhalten durch unterschiedliches Heizen (zeitlich und räumlich)

Ursache für die Schimmelbildung im Raum durch Außenluftwechsel:

  • Falsches lüften durch ungünstigem Zeitraum
  • Im Sommer wird am Tag gelüftet, wenn draußen die Luftfeuchtigkeit höher ist als im Raum!
  • Im Winter wird zu wenig, zu kurz oder zu lang gelüftet.

Ursache für die Schimmelbildung im Raum durch zu geringe Raumtemperatur:

  • Die Raumtemperatur ist für den Raum zu niedrig.
  • Das Heizverhalten ist unzureichend.

Ursache für die Schimmelbildung im Raum durch zu geringe Oberflächentemperatur:

  • Die Möbel stehen ungünstig bzw. zu nah an der Wand.
  • Die Möbel oder ein Einbauschränke sollten nicht an der Außenwand stehen. Der Mindestabstand beträgt 10 cm.
  • Die Isolierung des Außenwand ist unzureichend.

Sonstige Ursachen für die Schimmelbildung sind meist Baumängel, wie Abdichtungsmangel, nasser Mauerwerk, schlecht isolierte Fassade, unzureichender Schlagregenschutz, verstopfte Regenrinne, unzureichende Feuchteschutz in den Nassräumen und Wassergebrechen.

Fragen & Antworten zu Schimmelpilz, Schimmelsporen

Fachgerecht Schimmel bekämpfen bzw. Schimmel erkennen

Wie entsteht überhaupt der Schimmelpilz?

  • Schimmel benötigt Feuchtigkeit.
  • Die Feuchtigkeit kann durch Bauschäden, Leitungsleck, Wasserschaden in den Wänden entstehen.
  • Der Schimmel kann ebenfalls durch die Kondensation der Raumluftfeuchtigkeit an der Wandoberfläche entstehen, wie durch falsches Lüften oder Heizen, Nicht Abwischen von Wasser an der Oberfläche, Anzahl an Menschen, Tiere und Pflanzen, etc.

Wo entsteht Schimmel durch falsches Lüften?

  • Durch falsches Lüften oder Heizen bildet sich der Schimmel zuerst an der Decke.

Ist zu viel lüften auch schlecht bzw. kann Schimmelbefall verursachen?

  • Ja! Durch zu langes Lüften kühlen sie die Wände aus.
  • Feuchtigkeit, die man vermeiden will, kommt in die Wohnung.

Wann lüftet man am Besten?

  • Am Besten sollten Sie lüften, wenn die Feuchtigkeit im Freien niedriger ist als im Raum!
  • Wenn es draußen regnet, ist die Luftfeuchtigkeit höher, d.h. eher kurz Stoßlüften!
  • Wenn es draußen heiß (am Tag viel Dunst) ist, ist die Luftfeuchtigkeit ebenfalls höher!

Was ist die richtige Heiztemperatur um Schimmel loszuwerden?

  • Schimmel lässt sich oft mit richtigem Heizverhalten meist verhindern.
  • Eine gleichmäßige Temperatur im Raum ist wichtig und spart man auch Heizkosten.
  • Die Temperatur sollte in keinem Raum tagsüber unter 20°C und nachts unter 18 °C sein!
  • Die Auskühlung der Wände sollte unbedingt verhindert werden.
  • Der Temperaturunterschied zwischen den Räumen sollte nicht größer als 5 Grad betragen.

Warum ist die Benutzung von Essig oder Essig-Reiniger bei Schimmel nicht gut?

  • Die Benutzung von Essig auf kalkhaltigen Wänden führt zu Folge, dass organische Substanzen von Essig als Nahrung bzw. Nährboden für ein zusätzliches Wachstum dienen. Die Behandlung von Schimmel mit Essig ist daher nicht geeignet.

Welche Probleme können durch Schimmel auftreten?

  • Durch Schimmelpilzbildung können Menschen mit schlechter Immunsystem oder Allergiker zusätzliche belastet werden.
  • Wie Atemwegsbeschwerden, Asthma, Schnupfen, Hautausschlag, Kopfschmerzen & chronische Folgen

Wie heizt man richtig um Schimmel in der Wohnung zu vermeiden?

  • Bitte heizen Sie die Wohn-Räumlichkeiten stets über 18°C.
  • Ein gleichmäßiges Wohnheizen ist wichtig, da ein Auskühlen der Wände verhindert werden sollte!

Was ist der Unterschied zwischen Luftfeuchtigkeit und Relativer Luftfeuchtigkeit?

  • Die Luftfeuchtigkeit oder die absolute Luftfeuchtigkeit zeigt die wirkliche Wasserdampfmenge in der Luft an, d.h. Gramm Wasser pro Kubikmeter.
  • Die relative Luftfeuchtigkeit ist die vorhandene Wasserdampfmenge in der Luft im Verhältnis zu der Menge bei einer bestimmten Temperatur.
  • Die Luft kann nur bedingt Wasser aufnehmen. Es gibt daher einen Höchstwert oder den Sättigungswert.
  • Das Maximum des Wasserdampfgehaltes der Luft bei Normaldruck liegt bei 25°C Lufttemperatur max. 23 Gramm Wasser. Bei 10°C ist es 9,4 Gramm.

Was kann passieren, wenn man in einem verschimmelten Zimmer schläft?

  • Der Schimmel ist ein Gesundheitsrisiko, besonders für ältere und immunschwache Menschen, Kinder, Kleinkinder, Babys und schwangere Frauen.
  • Wenn die Schimmelpilzsporen permanent eingeatmet werden, können schwerwiegende Allergien und Krankheiten hervorrufen.

Wie riecht der Schimmel in der Wohnung?

  • modrig
  • muffig
Luftfeuchtigkeitsmessung | Raumluftqualitätsmessung

Überwachung der Luftfeuchtigkeit, Kohlendioxid & Temperatur durch Datenlogger

Luftfeuchtigkeit Temperatur Kohlendioxid Messung Schimmel bekämpfen

Indikator für die Raumluftqualität ist z.B. Kohlendioxid CO2

Was ist Kohlendioxid?

  • Farbloses und geruchloses Gas
  • Natürlicher Bestandteil der Umgebungsluft
  • Gilt als Leitparameter für von Menschen verursachte Luftverunreinigung
  • CO2 und Geruchsintensität korreliert
  • Als kleiner als 1000 ppm ist unbedenklich
  • zwischen 1000 und 2000 ppm heißt hygienisch bedenklich

Lüften im Raum hilft den Virenlast zu verdünnen.

Datenlogger – Messung von Raumluftqualität – Überwachung von Schimmelpilz-gefährdete Räume

Wir überwachen für Sie die mit Schimmelpilzgefährdeten Räume anhand von Datenlogger bis zu 2 Wochen.

Danach werten wir die Daten aus und geben Ihnen die entsprechende Empfehlungen und Analysenauswertungen für die Versicherung, Hausverwaltung, Vermieter, etc. ab.

Kosten für Datenlogger-Auswertung:

  • Aufstellen, Abholen & Analyse: ab € 300,00 exkl. MwSt., exkl. Fahrtkosten, Wegzeit, Parkgebühr
  • Fahrtkosten, Wegzeit, Parkgebühr ab € 50,00 exkl. MwSt.
Kosten für nachhaltige Schimmelsanierung

Fachgerechte Schimmelsanierung im Haus, in der Wohnung

Kosten für die Schimmelsanierung:

  • Ursachenfindung & Evaluierung (Schadensursache ermitteln): ab € 150,00 exkl. MwSt. bzw. ab € 180,00 inkl. MwSt., exkl. Fahrtkosten, Wegzeit, Parkgebühr
  • Entfeuchtung des Raums (Trockenlegung): abhängig der Größe und Zustands
  • Abschleifen der Oberfläche: abhängig der Größe
  • Entfernung der alten Tapeten: abhängig der Menge oder Fläche
  • Thermische Behandlung der Oberfläche: ab € 300,00 exkl. MwSt. bzw. ab € 360,00 inkl. MwSt.
  • Flächendesinfektion: abhängig der Größe
  • Ozonbehandlung: ab € 200,00 exkl. MwSt. bzw. ab € 240,00 inkl. MwSt.
  • Raumdesinfektion durch Wasserstoffperoxid (3% oder 19%): ab € 400,00 exkl. MwSt. ab € 480,00 inkl. MwSt.
  • Tiefengrundierung & fachgerecht Ausmalen mit Spezial-Antischimmelfarbe, Kalkfarbe oder Naturfarbe: abhängig der Größe
  • Fahrtkosten, Wegzeit, Parkgebühr ab € 50,00 exkl. MwSt. bzw. ab € 60,00 inkl. MwSt.

Professionelle Schimmelbekämpfung in Wien, Niederösterreich & im Burgenland.
Allessauber entfernt den Schimmelbefall und vermeidet einen möglichen Wiederbefall.
Kontakt Büro/Termin: 02287/20606  | Notdienst: 0664/6464111 (SMS/Signal/Whatsapp)
E-Mail: office@allessauber.at
Ihr geprüfter Desinfektor

Allessauber Kim Reinigungsfirma Schädlingsbekämpfung Kanalservice Fassadenreinigung Schädlingsbekämpfung
Allessauber Kim Gebäudereinigung Fassadenreinigung Kanalreinigung Schädlingsbekämpfung
Allessauber Kim Gebäudereinigung Schädlingsbekämpfung Rohrreinigung Fassadenreinigung Schädlingsbekämpfung
Allessauber Kim Schädlingsbekämpfung Gebäudereinigung Fassadenreinigung Industriekletterer
Schädlingsbekämpfung Reinigungsfirma Kanalreinigung Fassadenreinigung Gebäudereinigung

Einsatzgebiete Wien

Professionelle Schimmelbekämpfung in Wien | Schimmel entfernen Wien
1010 Wien, Innere Stadt | 1020 Wien, Leopoldstadt | 1030 Wien, Landstraße | 1040 Wien, Wieden | 1050 Wien, Margareten | 1060 Wien, Mariahilf | 1070 Wien, Neubau | 1080 Wien, Josefstadt | 1090 Wien, Alsergrund | 1100 Wien, Favoriten | 1110 Wien, Simmering | 1120 Wien, Meidling | 1130 Wien, Hietzing | 1140 Wien, Penzing | 1150 Wien, Fünfhaus | 1160 Wien, Ottakring | 1170 Wien, Hernals | 1180 Wien, Währing | 1190 Wien, Döbling | 1200 Wien, Brigittenau | 1210 Wien, Floridsdorf | 1220 Wien, Donaustadt | 1230 Wien, Liesing

Einsatzgebiete Niederösterreich

Professionelle Schimmelentfernung und Desinfektion in Niederösterreich | Schimmel entfernen dauerhaft & kostengünstig
Amstetten:
Allhartsberg, Amstetten, Ardagger, Aschbach-Markt, Behamberg, Biberbach, Ennsdorf, Ernsthofen, Ertl, Euratsfeld, Ferschnitz, Haag, Haidershofen, Hollenstein an der Ybbs, Kematen an der Ybbs, Neuhofen an der Ybbs, Neustadtl an der Donau, Oed-Oehling, Opponitz, Seitenstetten, Sonntagberg, St. Georgen am Reith, St. Georgen am Ybbsfelde, St. Pantaleon-Erla, St. Peter in der Au, St. Valentin, Strengberg, Viehdorf, Wallsee-Sindelburg, Weistrach, Winklarn, Wolfsbach, Ybbsitz, Zeillern
Baden:
Alland, Altenmarkt an der Triesting, Bad Vöslau, Baden, Berndorf, Blumau-Neurißhof, Ebreichsdorf, Enzesfeld-Lindabrunn, Furth an der Triesting, Günselsdorf, Heiligenkreuz, Hernstein, Hirtenberg, Klausen-Leopoldsdorf, Kottingbrunn, Leobersdorf, Mitterndorf an der Fischa, Oberwaltersdorf, Pfaffstätten, Pottendorf, Pottenstein, Reisenberg, Schönau an der Triesting, Seibersdorf, Sooß, Tattendorf, Teesdorf, Traiskirchen, Trumau, Weissenbach an der Triesting
Bruck an der Leitha:
Au am Leithaberge, Bad Deutsch-Altenburg, Berg, Bruck an der Leitha, Ebergassing, Enzersdorf an der Fischa, Göttlesbrunn-Arbesthal, Götzendorf an der Leitha, Gramatneusiedl, Hainburg a.d. Donau, Haslau-Maria Ellend, Himberg, Hof am Leithaberge, Höflein, Hundsheim, Klein-Neusiedl, Lanzendorf, Leopoldsdorf, Mannersdorf am Leithagebirge, Maria-Lanzendorf, Moosbrunn, Petronell-Carnuntum, Prellenkirchen, Rauchenwarth, Rohrau, Scharndorf, Schwadorf, Schwechat, Sommerein, Trautmannsdorf an der Leitha, Wolfsthal, Zwölfaxing
Gänserndorf:
Aderklaa, Andlersdorf, Angern an der March, Auersthal, Bad Pirawarth, Deutsch-Wagram, Drösing, Dürnkrut, Ebenthal, Eckartsau,  Engelhartstetten, Gänserndorf, Glinzendorf, Groß-Enzersdorf, Groß-Schweinbarth, Großhofen, Haringsee, Hauskirchen, Hohenau an der March, Hohenruppersdorf, Jedenspeigen, Lassee, Leopoldsdorf im Marchfelde, Mannsdorf an der Donau, Marchegg, Markgrafneusiedl, Matzen-Raggendorf, Neusiedl an der Zaya, Obersiebenbrunn, Orth an der Donau, Palterndorf-Dobermannsdorf, Parbasdorf, Prottes, Raasdorf, Ringelsdorf-Niederabsdorf, Schönkirchen-Reyersdorf, Spannberg, Strasshof an der Nordbahn, Sulz im Weinviertel, Untersiebenbrunn, Velm-Götzendorf, Weiden an der March, Weikendorf, Zistersdorf
Gmünd:
Amaliendorf-Aalfang, Bad Großpertholz, Brand-Nagelberg, Eggern, Eisgarn, Gmünd, Großdietmanns, Großschönau, Haugschlag, Heidenreichstein, Hirschbach, Hoheneich, Kirchberg am Walde, Litschau, Moorbad Harbach, Reingers, Schrems, St. Martin, Unserfrau-Altweitra, Waldenstein, Weitra
Hollabrunn:
Alberndorf im Pulkautal, Göllersdorf, Grabern, Guntersdorf, Hadres, Haugsdorf, Heldenberg, Hohenwarth-Mühlbach am Manhartsberg, Hollabrunn, Mailberg, Maissau, Nappersdorf-Kammersdorf, Pernersdorf, Pulkau, Ravelsbach, Retz, Retzbach, Schrattenthal, Seefeld-Kadolz, Sitzendorf an der Schmida, Wullersdorf, Zellerndorf, Ziersdorf
Horn:
Altenburg, Brunn an der Wild, Burgschleinitz-Kühnring, Gars am Kamp, Horn, Irnfritz-Messern, Japons, Langau, Meiseldorf, Pernegg, Rosenburg-Mold, Röschitz, Röhrenbach, Sigmundsherberg, Straning-Grafenberg, St. Bernhard-Frauenhofen, Weitersfeld
Korneuburg:
Bisamberg, Enzersfeld im Weinviertel, Ernstbrunn, Gerasdorf bei Wien, Großmugl, Großrußbach, Hagenbrunn, Harmannsdorf, Hausleiten, Korneuburg, Langenzersdorf, Leitzersdorf, Leobendorf, Niederhollabrunn, Rußbach, Sierndorf, Spillern, Stetteldorf am Wagram, Stetten, Stockerau
Krems:
Aggsbach, Albrechtsberg an der Großen Krems, Bergern im Dunkelsteinerwald, Droß, Dürnstein, Furth bei Göttweig, Gedersdorf, Grafenegg, Hadersdorf-Kammern, Jaidhof, Krems, Krumau am Kamp, Langenlois, Lengenfeld, Lichtenau im Waldviertel, Maria Laach am Jauerling, Mautern an der Donau, Mühldorf, Paudorf, Rastenfeld, Rohrendorf bei Krems, Rossatz-Arnsdorf, Schönberg am Kamp, Senftenberg, Spitz, St. Leonhard am Hornerwald, Straß im Straßertale, Stratzing, Weinzierl am Walde, Weißenkirchen in der Wachau
Lilienfeld:
Annaberg, Eschenau, Hainfeld, Hohenberg, Kaumberg, Kleinzell, Lilienfeld, Mitterbach am Erlaufsee, Ramsau, Rohrbach an der Gölsen, St. Aegyd am Neuwalde, St. Veit an der Gölsen, Traisen, Türnitz
Melk:
Artstetten-Pöbring, Bergland, Bischofstetten, Blindenmarkt, Dorfstetten, Dunkelsteinerwald, Emmersdorf an der Donau, Erlauf, Golling an der Erlauf, Hofamt Priel, Hürm, Kilb, Kirnberg an der Mank, Klein-Pöchlarn, Krummnußbaum, Leiben, Loosdorf, Mank, Marbach an der Donau, Maria Taferl, Melk, Münichreith-Laimbach, Neumarkt an der Ybbs, Nöchling, Persenbeug-Gottsdorf, Petzenkirchen, Pöchlarn, Pöggstall, Raxendorf, Ruprechtshofen, Schollach, Schönbühel-Aggsbach, St. Leonhard am Forst, St. Martin-Karlsbach, St. Oswald, Texingtal, Weiten, Ybbs an der Donau, Yspertal, Zelking-Matzleinsdorf
Mistelbach:
Altlichtenwarth, Asparn an der Zaya, Bernhardsthal, Bockfließ, Drasenhofen, Falkenstein, Fallbach, Gaubitsch, Gaweinstal, Gnadendorf, Großebersdorf, Groß-Engersdorf, Großharras, Großkrut, Hausbrunn, Herrnbaumgarten, Hochleiten, Kreuttal, Kreuzstetten, Laa an der Thaya, Ladendorf, Mistelbach, Neudorf im Weinviertel, Niederleis, Ottenthal, Pillichsdorf, Poysdorf, Rabensburg, Schrattenberg, Staatz, Stronsdorf, Ulrichskirchen-Schleinbach, Unterstinkenbrunn, Wildendürnbach, Wilfersdorf, Wolkersdorf im Weinviertel
Mödling:
Achau, Biedermannsdorf, Breitenfurt bei Wien, Brunn am Gebirge, Gaaden, Gießhübl, Gumpoldskirchen, Guntramsdorf, Hennersdorf, Hinterbrühl, Kaltenleutgeben, Laab im Walde, Laxenburg, Maria Enzersdorf, Mödling, Münchendorf, Perchtoldsdorf, Vösendorf, Wiener Neudorf, Wienerwald
Neunkirchen:
Altendorf, Aspang-Markt, Aspangberg-St. Peter, Breitenau, Breitenstein, Buchbach, Bürg-Vöstenhof, Edlitz, Enzenreith, Feistritz am Wechsel, Gloggnitz, Grafenbach-St. Valentin, Grimmenstein, Grünbach am Schneeberg, Höflein an der Hohen Wand, Kirchberg am Wechsel, Mönichkirchen, Natschbach-Loipersbach, Neunkirchen, Otterthal, Payerbach, Pitten, Prigglitz, Puchberg am Schneeberg, Raach am Hochgebirge, Reichenau an der Rax, Scheiblingkirchen-Thernberg, Schottwien, Schrattenbach, Schwarzau am Steinfeld, Schwarzau im Gebirge, Seebenstein, Semmering, St. Corona am Wechsel, St. Egyden am Steinfeld, Ternitz, Thomasberg, Trattenbach, Warth, Wartmannstetten, Willendorf, Wimpassing im Schwarzatale, Würflach, Zöbern
St. Pölten & Land:
Altlengbach, Asperhofen, Böheimkirchen, Brand-Laaben, Eichgraben, Frankenfels, Gablitz, Gerersdorf, Hafnerbach, Haunoldstein, Herzogenburg, Hofstetten-Grünau, Inzersdorf-Getzersdorf, Kapelln, Karlstetten, Kasten bei Böheimkirchen, Kirchberg an der Pielach, Kirchstetten, Loich, Maria Anzbach, Markersdorf-Haindorf, Mauerbach, Michelbach, Neidling, Neulengbach, Neustift-Innermanzing, Nußdorf ob der Traisen, Ober-Grafendorf, Obritzberg-Rust, Perschling, Pressbaum, Prinzersdorf, Purkersdorf, Pyhra, Rabenstein an der Pielach, Schwarzenbach an der Pielach, St. Margarethen an der Sierning, Statzendorf, St. Pölten, Stössing, Traismauer, Tullnerbach, Weinburg, Wilhelmsburg, Wölbling, Wolfsgraben
Scheibbs:
Gaming, Göstling an der Ybbs, Gresten, Gresten-Land, Lunz am See, Oberndorf an der Melk, Puchenstuben, Purgstall an der Erlauf, Randegg, Reinsberg, Scheibbs, St. Anton an der Jeßnitz, St. Georgen an der Leys, Steinakirchen am Forst, Wang, Wieselburg-Land, Wolfpassing
Tulln:
Absdorf, Atzenbrugg, Fels am Wagram, Grafenwörth, Großriedenthal, Großweikersdorf, Judenau-Baumgarten, Kirchberg am Wagram, Klosterneuburg, Königsbrunn am Wagram, Königstetten, Langenrohr, Michelhausen, Muckendorf-Wipfing, Sieghartskirchen, Sitzenberg-Reidling, St. Andrä-Wördern, Tulbing, Tulln an der Donau, Würmla, Zeiselmauer-Wolfpassing, Zwentendorf an der Donau
Waidhofen an der Thaya:
Dietmanns, Dobersberg, Gastern, Groß-Siegharts, Karlstein an der Thaya, Kautzen, Ludweis-Aigen, Pfaffenschlag bei Waidhofen an der Thaya, Raabs an der Thaya, Thaya, Vitis, Waidhofen an der Thaya, Waldkirchen an der Thaya, Windigsteig
Wiener Neustadt:
Bad Erlach, Bad Fischau-Brunn, Bad Schönau, Bromberg, Ebenfurth, Eggendorf, Felixdorf, Gutenstein, Hochneukirchen-Gschaidt, Hochwolkersdorf, Hohe Wand, Hollenthon, Katzelsdorf, Kirschschlag in der Buckligen Welt, Krumbach, Lanzenkirchen, Lichtenegg, Lichtenwörth, Markt Piesting, Matzendorf-Hölles, Miesenbach, Muggendorf, Pernitz, Rohr im Gebirge, Schwarzenbach, Sollenau, Theresienfeld, Waidmannsfeld, Waldegg, Walpersbach, Weikersdorf am Steinfelde, Wiener Neustadt, Wiesmath, Winzendorf-Muthmannsdorf, Wöllersdorf-Steinabrückl, Zillingdorf
Zwettl:
Allentsteig, Altmelon, Arbesbach, Bad Traunstein, Bärnkopf, Echsenbach, Göpfritz an der Wild, Grafenschlag, Groß Gerungs, Großgöttfritz, Gutenbrunn, Kirchschlag, Kottes-Purk, Langschlag, Martinsberg, Ottenschlag, Pölla, Rappottenstein, Sallingberg, Schönbach, Schwarzenau, Schweiggers, Waldhausen, Zwettl-Niederösterreich

Einsatzgebiete Burgenland

Professionelle Schimmelbeseitung und Desinfektion im Burgenland
Eisenstadt & Umgebung:
Breitenbrunn am Neusiedler See, Donnerskirchen, Eisenstadt, Großhöflein, Hornstein, Klingenbach, Leithaprodersdorf, Loretto, Mörbisch am See, Müllendorf, Neufeld an der Leitha, Oggau am Neusiedler See, Oslip, Purbach am Neusiedler See, Rust, Sankt Margarethen im Burgenland, Schützen am Gebirge, Siegendorf, Steinbrunn, Stotzing, Trausdorf an der Wulka, Wimpassing an der Leitha, Wulkaprodersdorf, Zagersdorf, Zillingtal
Güssing:
Bildein, Bocksdorf, Burgauberg-Neudauberg, Eberau, Gerersdorf-Sulz, Großmürbisch, Güssing, Güttenbach, Hackerberg, Heiligenbrunn, Heugraben, Inzenhof, Kleinmürbisch, Kukmirn, Moschendorf, Neuberg im Burgenland, Neustift bei Güssing, Olbendorf, Ollersdorf im Burgenland, Rauchwart, Rohr im Burgenland, Sankt Michael im Burgenland, Stegersbach, Stinatz, Strem, Tobaj, Tschanigraben, Wörterberg
Jennersdorf:
Deutsch Kaltenbrunn, Eltendorf, Heiligenkreuz im Lafnitztal, Jennersdorf, Königsdorf, Minihof-Liebau, Mogersdorf, Mühlgraben, Neuhaus am Klausenbach, Rudersdorf, Sankt Martin an der Raab, Weichselbaum
Mattersburg:
Antau, Bad Sauerbrunn, Baumgarten, Draßburg, Forchtenstein, Hirm, Krensdorf, Loipersdorf im Burgenland, Marz, Mattersburg, Neudörfl, Pöttelsdorf, Pöttsching, Rohrbach bei Mattersburg, Schattendorf, Sieggraben, Sigleß, Wiesen, Zemendorf-Stöttera
Neusiedl am See:
Andau, Apetlon, Bruckneudorf, Deutsch Jahrndorf, Edelstal, Frauenkirchen, Gattendorf, Gols, Halbturn, Illmitz, Jois, Kittsee, Mönchhof, Neudorf bei Parndorf, Nickelsdorf, Pama, Pamhagen, Parndorf, Podersdorf am See, Potzneusiedl, Sankt Andrä am Zicksee, Tadten, Wallern im Burgenland, Weiden am See, Winden am See, Zurndorf
Oberpullendorf:
Deutschkreutz, Draßmarkt, Frankenau-Unterpullendorf, Großwarasdorf, Horitschon, Kaisersdorf, Kobersdorf, Lackenbach, Lackendorf, Mannersdorf an der Rabnitz, Markt Sankt Martin, Neckenmarkt, Neutal, Nikitsch, Oberloisdorf, Oberpullendorf, Pilgersdorf, Piringsdorf, Raiding, Ritzing, Steinberg-Dörfl, Stoob, Unterfrauenhaid, Unterrabnitz-Schwendengraben, Weingraben, Weppersdorf
Oberwart:
Bad Tatzmannsdorf, Bauerndorf, Bernstein, Deutsch Schützen-Eisenberg, Grafenschachen, Großpetersdorf, Hannersdorf, Jabing, Kemeten, Kohfidisch, Litzelsdorf, Loipersdorf-Kitzladen, Mischendorf, Markt Allhau, Markt Neuhodis, Mischendorf, Neustift an der Lafnitz, Oberdorf im Burgenland, Oberschützen, Oberwart, Pinkafeld, Rechnitz, Riedlingsdorf, Rotenturm an der Pinka, Schachendorf, Schandorf, Stadtschlaining, Unterkohlstätten, Unterwart, Weiden bei Rechnitz, Wiesfleck, Wolfau